Startseite Über Uns Künstler Angebot Aktuelles Kontakt Links AGB

         


» AGB der Agentur Glamour-Dancer
Die Agentur Glamour-Dancer wird in den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedinungen als Agentur bezeichnet. Der Vertragsgegner als Kunde oder Auftraggeber.

§1 Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedinungen gelten für sämtliche Geschäfte zwischen dem/der Auftraggeber/in und der Agentur. Sie umfassen die Durchführung und Organisation von Veranstaltungen und das Verbuchen von Tänzern und Dj`s jeglicher Art. Sie sind nur dann wirksam, wenn sie ausdrücklich und schriftlich von der Agentur anerkannt werden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Diese Bedinungen gelten für alle einmaligen und fortlaufenden Leistungen von der Agentur, sowie für alle zukünftigen Geschäftsbeziehungen, ohne dass es einer weiteren ausdrücklichen Einbeziehung bedarf. Spätestens mit der ersten vertraglich geschlossenen Beziehung gelten diese Bedinungen als angenommen.

§2 Angebote, Preise

Die Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Ein Auftrag gilt dann als angenommen, wenn er schriftlich von der Agentur bestätigt wurde. Eine schriftliche Bestätigung der Agentur gilt als verbindliche Annahme des Angebotes durch den Kunden. Mündliche Zusatzvereinbarungen sind nur dann wirksam, wenn die Agentur sie schriftlich zugesichert hat.

Preise und Vertragsinhalte ergeben sich aus der Auftragsbestätigung des Vertrages.

Alle anfallenden Kosten für Gema-Gebühren oder anderen event. Zusätzlichen Kosten trägt der Kunde. Er versichert auch, dass die Durchführung der Buchung nicht gefährdet ist durch Bau- oder Feuerschutzauflagen.

§3 Umkleidemöglichkeiten

Der Auftraggeber stellt den jeweils gebuchten Künstlern eine der Witterung entsprechenden Umkleidemöglichkeit in unmittelbarer Nähe kostenfrei zur Verfügung. Diese muss eine ausreichende Bestuhlung und Ablagemöglichkeit sowie einen Spiegel besitzen. Sollte dies nicht möglich sein , ist die Agentur umgehend davon in Kenntnis zu setzen.

§4 Sicherheit

Der Auftraggeber ist für die Sicherheit der jeweiligen Künstler zuständig und trägt die Verantwortung für event. Übergriffe, unsittliche Handlungen oder pornographisches Material seitens der Gäste der jeweiligen Veranstaltung. Ist dies dem Auftraggeber nicht möglich, ist die Agentur befugt kostenpflichtig eine Security Firma dafür zu beauftragen.

§5 Zahlungsbedinungen

Alle Leistungen die vertraglich festgehalten wurden sind vom Auftraggeber zu zahlen, unabhängig davon ob die Leistungen genutzt worden sind. Eine Rückerstattung oder Minderung der Zahlungsverspflichtung ist ausgeschlossen

Die Zahlung muss nach Rechnungsstellung in bar vor Ort nach abgegoltener Leistung erfolgen oder durch Überweisung innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung auf das Konto der Agentur eingehen. Sollte dies nicht geschehen, behält sich die Agentur das Recht vor eine Mahnung nach 7 Tagen zu stellen und nach 14 Tagen ohne erfolgte Zahlung ein Inkassobüro zu beauftragen. Zahlungsbedinungen werden durch den jeweiligen Vertrag geregelt.

§6 Jugendschutz

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Darbietungen der Tänzer einen erotischen Hintergrund beinhalten jedoch keine pornographische Handlungen tragen. Ob Personen unter 18 Jahren der Eintritt gewährt wird, obliegt dem jeweiligen Auftraggeber. Dadurch sind event. Schadensersatzansprüche oder Anzeigen gegen die Agentur wegen Verletzung des Jugendschutzgesetzes ausgeschlossen.

§7 Haftung der Agentur Glamour-Dancer

Die Haftung der Agentur oder Ihren Mitarbeitern ist ausgeschlossen, wenn nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt wurde.

Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.

§8 Haftung des Auftraggebers

Der Auftraggeber ist verpflichtet alle notwendigen Versicherungen für die jeweilige Buchung abzuschliessen. Ist dies nicht passiert, haftet der Auftraggeber für alle Schäden.

Für einen Abbruch der Veranstaltung durch Witterung, randalierende Gäste oder ein Zusammenbruch der Musikanlage haftet der Veranstalter und wird nicht von der Zahlung befreit.

Für Schäden am persönlichen Eigentum der Künstler haftet der Auftraggeber.

Der Auftraggeber haftet für die Sicherheit der Künstler.

Tritt der Auftraggeber vom Vertrag zurück oder verweigert die gebuchte Leistung muss folgender Schadensersatz gezahlt werden:

- bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn / 30 % des Rechnungsbetrages
- bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn / 50 % des Rechnungsbetrages
- bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn / 70 % des Rechnungsbetrages
- bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn / 90 % des Rechnungsbetrages

§9 Datenschutz

Der Auftraggeber ist damit einverstanden , dass seine persönlichen Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung per EDV gespeichert werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und streng vertraulich behandelt.

Der Auftraggeber stimmt hiermit ausdrücklich zu keinem Dritten Auskunft über vereinbarte Gagen zu geben.

§10 Erfüllungsort / Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz der Agentur in Hamburg. Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen Agentur und Auftraggeber wird das für den Sitz der Agentur zuständige deutsche Gericht vereinbart.

Impressum   AGB